Squash Dec.

29.06.2014 Happy Squash Nürtingen

Aus insgesamt fünf Teilnehmern setzte sich der Squash-Decathlon am 29.06.2014 in Nürtingen, der Erste seiner Art überhaupt in Baden-Württemberg, zusammen.

Dabei belegte den fünften Rang als einzige Frau, Saskia Branzke. Saskia ist extrem konditionsstark, was ihre 22 Bahnen bei den „Courtsprints“, dem zweitbesten Wert von 38 Sekunden bei der Übung „Bälle einsammeln“ und dem besten Ergebnis von 42 Stufen bei der „Koordinationsleiter“ verdeutlichen. Ihr Potential liegt eindeutig im technischen Bereich – mit einer Verbesserung ihres Volleyspiels dürften die Übungen „Volley-Pendel“ und „Butterfly“ sie eindeutig in die Nähe der 2000er Marke bringen.

Holger Lang, der „Leitwolf“, schob sich mit einem gelungenen Bonusschlag noch auf den vierten Platz. Er glänzte vor allem mit sozialer Kompetenz, in dem er seine Mitstreiter lobte, anfeuerte und lautstark motivierte. Luft nach oben unter Wettkampfbedingungen ist bei ihm definitiv noch in der Übung eins (Longlines auf der Vorhandseite in die Aufschlagbox) und - je nach Tagesform seiner beiden Knie – im physischen Bereich wie „Seilspringen“ und „Koordinationsleiter“. Getreu der Devise: Auch Alter schützt vor Leistung nicht!

Auf den dritten Platz kam der bis zur Bonusübung Führende der Gesamtwertung, Peter van Heiß. Als „Vanny“ in der Squashszene bekannt, katapultierte er sich aufgrund seiner 14 getroffenen Longlines bei Übung zwei sofort an die Spitze und in die ewige Bestenliste. Es folgten Tageshöchstwerte bei den „Courtsprints“, dem „Seitenwand-Butterfly“ und der „Geschwindigkeitsmessung“ (215 km/h). Mit einem gelungenen Bonusschlag wäre für ihn sogar aktuell Platz drei in der deutschlandweiten Gesamtwertung und damit die Qualifikation für das „Shootout“ des „Squash-Decathlon“ drin gewesen.

James Dedora, der im schwäbischen „Ländle“ heimisch gewordene Kanadier, kam auf Platz zwei. James überraschte seiner Mitstreiter mit einer speziellen Art die Übung „Courtsprints“ zu absolvieren. Fast im Schneckentempo schlurfend erreichte er 22 Bahnen, jedoch bei der Übung „Bälle einsammeln“ ist mit 43 Sekunden noch deutlich Platz für Verbesserung. Als Linkshänder versiert im Volleyspiel, glänzte er bei der Übung „Butterfly“ mit 18 Schlägen - dem mit Abstand besten Ergebnis der Teilnehmer des Squash-Decathlon am 29.06.2014 in Nürtingen.

Den Tagessieg heimste Volker Albrecht von den Squash Moskitos Waiblingen ein. Ausgestattet mit einer sehr soliden Technik, rangierte er bis zur letzten Übung immer knapp hinter dem Führenden. Nervenstärke bewies er zum Abschluss mit einem gelungenen Bonusschlag und nahm dadurch bei der Siegerehrung seinen Levelpass mit 2.140 Punkten in der Kategorie „Ambitionierter Ligaspieler“ mit einem Lächeln entgegen. Um unter die aktuellen Top 6 und damit ins „Shootout“ vorstoßen zu können, benötigt Volker als Trainingsausblick nur eine leichte Anhebung der Ergebnisse bei den Übungen „Koordinationsleiter“, „Volley-Pendel“ und „Butterfly“.

Video Trailer

  • Trailer Squash-Decathlon, The Squaire
  • Slideshow Squash-Decathlon
  • HSQV-Vision 100plus - Official Squash Juniors Trailer
  • Squash-Decathlon

Kontakt & Termine

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0151-28044381

Partner

Oliver
Squash Insel
Muskeln für Muskeln

Squash Decathlon

Hessischer Squash Verband

Squash-Decathlon.de